Home
Unser Team
So finden Sie uns
Unsere Fahrzeuge
Ausbildung
FE-Klassen
Theorie
Praxis
Prüfungen
Nachschulung
Bootsführerscheine
Gratulationen/Bilder
Wissenswertes
Kontakt
Links
AGB / Impressum
Gästebuch
 
PRAKTISCHER UNTERRICHT

Die Gesamtzahl der der praktischen Fahrübungen bei der Grundausbildung ist nicht vorgeschrieben. Der Fahrschüler muß jedoch so viele Fahrstunden absolvieren, bis er die notwendigen Fähigkeiten und Fertigkeiten im Umgang mit Kraftfahrzeugen im öffentlichen Verkehr besitzt (§ 5 Abs. 6 FahrschAusbO). Eine Differenzierung zwischen Fahrten auf öffentlichen Straßen und Privatgelände erfolgt nicht. Die Anzahl der hierzu benötigten Übungsstunden richtet sich nach den individuellen Fähigkeiten des FE-Bewerbers. Der Fahrlehrer darf die Ausbildung jedenfalls erst dann abschließen, wenn er überzeugt ist, daß der Fahrschüler die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten besitzt.


Die Mindestzahl der nach Abschluß der Grundausbildung durchzuführenden besonderen Ausbildungsfahrten ist hingegen vorgeschrieben (Anlage 4 zu § 5 Abs. 3 FahrschAusbO). Hierbei handelt es sich um Fahrstunden à 45 Minuten.

Die besonderen Ausbildungsfahrten (auch Sonderfahrten genannt) sind:

Schulung auf Bundes- oder Landstraßen
Schulung auf Autobahnen
Schulung bei Dämmerung oder Dunkelheit
Die entsprechenden Mindeststunden (zu je 45 Minuten) bei Ersterwerb bzw. Erweiterung entnehmen Sie bitte der Tabelle.

 

 

 

 

Besondere

Ausbildungs-

fahrten

 

 

 

A1

 

A2

 

A

 

B

 

 

 

A1 auf A2

 

A1 auf A

 

A2 auf A

 

B auf BE

 

B auf C1

 

C1 auf C

 

C1 auf C1E

 

 

 

B auf C

 

C auf CE

 

 

 

 

C1 und C1E in einem gemeinsamen

Ausbildungsgang

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

C und CE in einem

gemeinsamen

Ausbildungsgang

           
Solo
Zug
Gesamt
Solo
Zug
Gesamt

 

1

Schulung auf Bundes- oder Landstraße (Überlandschulung, davon eine Fahrt mit mindestens zwei Stunden zu je 45 Minuten)

5

3

3

5

1

3

4

3

5

8

 

 

 

2

Schulung auf Autobahnen oder auf Kraftfahrstraßen mit Fahrbahnen für eine Richtung, die durch Mittelstreifen oder sonstige bauliche Einrichtungen getrennt sind und mindestens zwei Fahrstreifen je Richtung haben (davon eine Fahrt mit mindestens zwei Stunden zu je 45 Minuten und, soweit möglich, mindestens eine Stunde zu 45 Minuten auf den oben genannten Straßen ohne Geschwindigkeitsbegrenzung oder mit einer Geschwindigkeitsbegrenzung nicht unter 120 km/h)

 

 

4

 

 

2

 

 

1

 

 

2

 

 

1

 

 

1

 

 

2

 

 

1

 

 

2

 

 

3

 

3

Schulung bei Dämmerung oder Dunkelheit
(zusätzlich zu den Fahrten nach den Nummern 1 und 2, mindestens zur Hälfte auf Autobahnen, Bundes- oder Landstraßen in Stunden zu je 45 Minuten)

3

1

1

3

0

2

2

0

3

3

Bei der Erweiterung von Klasse A1 auf A2 und von Klasse A2 auf A gilt folgendes:

Bei mindestens zweijährigem Vorbesitz der jeweils niedrigeren Klasse ist keine praktische Ausbildung vorgeschrieben. Allerdings muss sich der Fahrlehrer, bevor er den Bewerber zur Prüfung vorstellt, davon überzeugen, dass dieser die notwendigen Fähigkeiten und Kenntnisse besitzt.

Besitzt der Bewerber die jeweils niedrigere Klasse noch nicht seit mindestens zwei Jahren oder will er von der Klasse A1 (alt: 1b) direkt auf A aufsteigen, ist die Anzahl der besonderen Ausbildungsfahrten reduziert auf:

  • 3 Fahrstunden Überland ,

  • 2 Fahrstunden Autobahn ,

  • 1 Fahrstunde bei Dunkelheit zu je 45 Minuten

 

 

Grundausbildung und Sonderfahrten in der Bus-Ausbildung

Für die Bus-Klassen D, DE, D1, D1E gibt es nicht nur Vorschriften für die Sonderfahrten; dort ist sogar die Mindestzahl der Fahrstunden im Bereich Grundausbildung geregelt. Die relativ komplizierten Vorschriften finden Sie in dieser Tabelle:

Vorbesitz der Klasse Grundausbildung Schulung auf Bundes- oder Landstraßen Schulung auf Autobahnen Schulung bei Dämmerung oder Dunkelheit
C, Dauer des Vorbesitzes
mehr als 2 Jahre
D:7
D1: 6
D: 8
D1: 4
D: 4
D1: 2
D: 3
D1: 2
C, Vorbesitz
bis 2 Jahre
D: 14
D1: 8
D: 16
D1: 8
D: 8
D1: 4
D: 6
D1: 4
B oder C1, Dauer des Vorbesitzes
mehr als 2 Jahre
D: 33
D1: 16
D: 12
D1: 8
D: 8
D1: 4
D: 5
D1: 4
B oder C1, Vorbesitz
bis 2 Jahre
D: 45
D1: 41
D: 22
D1: 19
D: 14
D1: 12
D: 8
D1: 7
D1
D: 20
D: 5
D: 5
D: 5
D
DE: 4
DE: 3
DE: 1
DE: 1
D1
D1E: 4
D1E: 3
D1E: 1
D1E: 1


 

Top